HomeSucheInhaltsübersichtKontaktImpressumDatenschutz
INSTITUT FÜR MEDIZINISCHE INFORMATIK, STATISTIK UND EPIDEMIOLOGIE English Website

PAIN-OUT - Improvement in Postopertive PAIN OUTcome
PAIN-OUT - Improvement in Postoperastive PAIN OUTcome

„PAIN-OUT“ ist ein europaweites Forschungsprojekt zur Verbesserung der Schmerztherapie nach Operationen. In einer zentralen Datenbank, die am IMISE betrieben wird, werden Daten über Durchführung und Ergebnis von perioperativen Schmerzbehandlungen gesammelt. Mit Hilfe der zentralen Datenbank können teilnehmende Kliniken schnell eine Rückmeldung über den eigenen Leistungsstand in der Schmerzbehandlung erhalten (Benchmarking). Zurzeit sind Daten von über 53.000 Patienten erfasst. Koordiniert wird das ehemals von der EU mit fast 3 Mio. Euro geförderte Projekt von Anästhesisten des Universitätsklinikums Jena. Das IMISE ist in diesem Netzwerk mitverantwortlich für den Aufbau der notwendigen IT-Infrastruktur (Patientenregister-Datenbank, elektronische Erfassungsmasken), die Durchführung des Datenqualitätsmanagements sowie biometrische Auswertungen.

Projektleiter

Mitarbeiter

  • Maryam Yahiaoui-Doktor
  • PD Dr. Winfried Meißner (Universität Jena)
  • Prof. Dr. Esther Pogatzki-Zahn (Westfälische Wilhelms-Universität Münster)
  • Dr. Matthias Schwenkglenks (European Center of Pharmaceutical Medicine, Universität Basel, Schweiz)
Letzte Änderung: 02.02.2017 Zeit: 0,116 s