HomeSucheInhaltsübersichtKontaktImpressumDatenschutz
INSTITUT FÜR MEDIZINISCHE INFORMATIK, STATISTIK UND EPIDEMIOLOGIE English Website

Ein konzeptuelles Framework für die Bewertung von EHR-Systemen
A conceptual framework for assessing health information systems

Ausgehend von einem DFG-geförderten japanisch-deutschen Workshop zu Elektronischen Patientenakten im Jahr 2014 wurden zusammen mit japanischen und deutschen Kollegen einheitliche Definitionen für die Beschreibung von Electronic-Health-Record(EHR)-Systemen, deren Qualität und für das Informations¬management erarbeitet. Diese wurden in einem multidimensionalen Framework zusammengefasst, das den internationalen Vergleich von EHR-Systemen ermöglicht.

Projektleiter

Mitarbeiter

  • Franziska Jahn
  • Prof. Dr. Katsuhiko Takabayashi (Chiba University, Japan)
  • Prof. Dr. Eizen Kimura (Ehime University, Matsuyama, Japan)
  • Prof. Dr. Rolf Engelbrecht (Helmholtz Zentrum München)
  • Prof. Dr. Reinhold Haux (TU Braunschweig)
  • Prof. Dr. Masayuki Honda (Nagasaki University, Japan)
  • Prof. Dr. Ursula Hübner (Hochschule Osnabrück)
  • Prof. Dr. Sozo Inoue (Kyushu Institute of Technology, Japan)
  • Dr. Christian Kohl (Innenministerium Baden-Württemberg)
  • Prof. Dr. Takehiro Matsumoto (Nagasaki University, Japan)
  • Prof. Dr. Yasushi Matsumura (Osaka University, Japan)
  • Prof. Dr. Kengo Miyo (Kobe University, Japan)
  • Prof. Dr. Naoki Nakashima (Kyushu University Hospital, Japan)
  • Prof. Dr. Ulrich Prokosch (Universität Erlangen)
  • Prof. Dr. Martin Stämmler (Hochschule Stralsund)
Letzte Änderung: 01.02.2017 Zeit: 0,158 s