HomeSucheInhaltsübersichtKontaktImpressumDatenschutz
INSTITUT FÜR MEDIZINISCHE INFORMATIK, STATISTIK UND EPIDEMIOLOGIE English Website

Anwendung ontologischer Prinzipien im Bereich der computer-assistierten Chirurgie
Application of Ontological Principles to the Domain of Computer Assisted Surgery

Die Modellierung chirurgischer Interventionen umfasst Begrifflichkeiten aus diversen Bereichen, die in erweiterbarer Form in mehreren Ontologien organisiert werden sollen. Ziele dieses Projekts sind daher die Nutzung der Basisontologie GFO beim Aufbau und zur ontologischen Fundierung dieser Ontologien, was zugleich Testfälle für GFO liefert und zu deren Weiterentwicklung beiträgt. Zukünftig werden dabei vor allem feinere Analysen von Prozessen und des Granularitätsbegriffs relevant werden. Darüber hinaus wird ein theoretisches Rahmenwerk entwickelt, das die korrekte gemeinsame Verwendung der am ICCAS entwickelten Ontologien sowie externen Ontologien sichern soll.

Projektleiter

Prof. Dr. Heinrich Herre
Thomas Neumuth (Innovation Center Computer Assisted Surgery)

Mitarbeiter

  • Dr. Frank Loebe (Institut für Informatik)
Letzte Änderung: 02.02.2017 Zeit: 0,113 s