HomeSucheInhaltsübersichtKontaktImpressumDatenschutz
INSTITUT FÜR MEDIZINISCHE INFORMATIK, STATISTIK UND EPIDEMIOLOGIE English Website

Bestimmung molekularer Mechanismen bei malignen Lymphomen mittels Sequenzierung (ICGC MMML-Seq)
International Cancer Genome Consortium: Molecular Mechanisms in Malignant Lymphoma by Sequencing (ICGC MMML-Seq)

Das International Cancer Genome Consortium (ICGC, www.icgc.org) hat sich zum Ziel gesetzt einen umfassenden Katalog der genomischen Veränderungen von 50 verschiedenen Krebsarten zu erstellen und diese Daten anschließend der Wissenschaft zugänglich zu machen. Auf diese Weise soll die Erforschung der Ursachen und die effektive Behandlung der Tumoren beschleunigt werden.

Das IMISE ist an einem der deutschen Projekte (ICGC MMML-Seq) innerhalb des ICGC beteiligt, das sich mit der Analyse von Lymphomen beschäftigt. Insgesamt wurden 250 von Keimzentrums-B-Zellen abstammende Lymphome untersucht (Burkitt Lymphome, diffuse großzellige B-Zell-Lymphome, Follikuläre Lymphome). Das IMISE ist dabei an der Bereitstellung von Dateneingabesystemen und Datenbanken, Daten¬management und Sicherstellung der Qualität der klinischen Daten beteiligt. Weiterhin ist das IMISE in die bioinformatischen und statistischen Auswertungen und insbesondere in die Validierung genomischer Veränderungen in Datensätzen des MMML Projektes und den Datensätzen von klinischen Studien (DSHNHL) involviert.

Mitarbeiter

Letzte Änderung: 02.02.2017 Zeit: 0,177 s