HomeSucheInhaltsübersichtKontaktImpressumDatenschutz
INSTITUT FÜR MEDIZINISCHE INFORMATIK, STATISTIK UND EPIDEMIOLOGIE English Website

Praktikum Krankenhausinformationssysteme / Frank - van Swieten Lectures

Allgemeine Informationen zum Praktikum

Dozent
Termin erstmals am 19.04.2010, 13:15 Uhr, weitere Termine siehe unten
Raum IMISE, Raum 110 (Härtelstr. 16-18, 1. Etage)
Inhalt
  • Praktikum zum taktischen Informationsmanagement unter Anwendung der Kenntnisse aus der Vorlesung "Architektur von Informationssystemen im Gesundheitswesen"
  • Durchführung eines gemeinsamen Projektes aller Teilnehmer
  • Auftraggeber des Projektes ist der Bereich 1 - Informationsmanagement des Universitätsklinikums Leipzig
  • Innerhalb des Praktikums werden u. a. die Aufgabenstellungen der Frank - van Swieten Lectures bearbeitet
  • Thema: "Systemanalyse in einer Intensivstation des UKL"

Wichtige Termine

Datum Zeit Raum Thema Dozent
19.04.10 13:15 - 14:45 Uhr S 110 "Kick-Off-Treffen" , Dr. habil. Uwe Pilz
27.04.10 15:15 - 16:45 Uhr S 110 Besprechung der Entwürfe für den Projektplan, das Anschreiben und den Interviewleitfaden
03.05.10 13:15 - 14:45 Uhr S 110 Abgabe und Präsentation des Projektplans
10.05.10 13:15 - 14:45 Uhr PC-Pool 006 Einführung in das 3LGM²-Modell des Universitätsklinikums Leipzig
17.05.10 13:15 - 14:45 Uhr S 110 Zwischenbericht
14.06.10 13:15 - 16:45 Uhr S 110 Präsentation der bisherigen Ergebnisse (Englisch)
23.-25.06.10 23.06.,15:30 - 25.06., 14:00 TU Braunschweig Frank - van Swieten Lectures ,
23.07.10 10:00-11:00 S 110 Abschlusspräsentation
06.08.10 Abgabe des Abschlussberichts

Aufgabenstellung

Innerhalb eines Projekts des taktischen Informationsmanagements ist eine Systemanalyse in der Intensivstation des UKL durchzuführen.

Hintergrund zu den Frank - van Swieten Lectures und Umsetzung an der Uni Leipzig

Es handelt sich bei den "Frank - van Swieten Lectures on Strategic Information Management in Hospitals" um eine internationale Lehrveranstaltung für Studenten der Medizinischen Informatik, die seit 2001 im Rahmen der „International Partnership for Health Informatics Education“(IΦE) durchgeführt wird. Namensgeber der Veranstaltung sind Johann Peter Frank (1745-1821, deutscher Mediziner und Pionier der modernen Organisation des Gesundheitswesens) und Gerard van Swieten (1700-1772, österreichischer Mediziner niederländischer Herkunft und wichtiger Reformer der medizinischen Hochschulausbildung). Die Veranstaltung basiert auf dem Buch "Strategic Information Management in Hospitals - An Introduction to Hospital Information Systems" von Haux et al.
Teilnehmende Hochschulen sind die Universität Amsterdam, die UMIT (Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik, Hall in Tirol), die TU Braunschweig, die Universität Heidelberg sowie in diesem Jahr erstmals die Universität Leipzig. Die Frank - van Swieten Lectures bestehen aus 3 Teilen:

  • Teil 1: Die Studenten besuchen am Anfang des Semesters Vorlesungen zur Architektur und zum Strategischen Informationsmanagement an ihren jeweiligen Universitäten. (Das entspricht bei uns in Leipzig den Vorlesungen zur Architektur und zum Management von Informationssystemen im Gesundheitswesen.)
  • Teil 2: Die Studenten erhalten Aufgaben, die sie nach Interviews in bestimmten Bereichen des jeweiligen Universitätsklinikum lösen müssen. (Dies geschieht bei uns innerhalb des Praktikums zum Taktischen Informationsmanagement. Dabei bildet die Aufgabenstellung der Frank - van Swieten Lectures den Hauptteil der Aufgabenstellung für das gesamte Praktikum.)
  • Teil 3: Studenten und ihre Hochschullehrer aus den teilnehmenden Universitäten treffen sich für drei Tage an einer der Universitäten (2010: Braunschweig), besuchen dort gemeinsam Vorlesungen, vervollständigen die in Teil 2 begonnenen Aufgabenstellungen und stellen schließlich ihre Ergebnisse in Präsentationen vor und diskutieren diese. (An der Uni Leipzig ist die Reise nach Braunschweig Teil des Praktikums. Studenten, die nicht mitfahren, erbringen im Praktikum vor Ort eine entsprechende Leistung.)

Literatur zu den Frank - van Swieten Lectures

Letzte Änderung: 06.09.2016Redakteur: Zeit: 0,094 s